Die Bedeutung der Nachsorge: So bleiben Sie nach Ihrer Magen-OP in der Türkei gesund

Eine Magen-OP kann niemals die alleinige Lösung sein, um Übergewicht zu bekämpfen. Nach einer Magen-OP ist es wichtig, das Nachsorgeprogramm zu befolgen. Nur so kann das Übergewicht dauerhaft gesenkt werden.

Mit der richtigen Ernährung und Bewegung soll die Fettverbrennung im Körper optimal gefördert werden und die Muskeln erhalten. Das stärkt das Wohlbefinden und verbessert allgemein die Leistungsfähigkeit. Sie profitieren von mehr Lebensqualität. Ob eine psychologische oder psychiatrische Begleitung nach der Magen-OP sinnvoll ist, wird im Normalfall bereits vor der Magen-OP beurteilt und entschieden.

Ernährungsumstellung in drei Phasen

Ziel ist, Ihre Langzeiternährung durch leichte Vollkost umzustellen. Auf die Verträglichkeit der Nahrung wird großen Wert gelegt. Deshalb empfehlen wir das Führen eines Ernährungs- und Beschwerdetagebuchs. So werden mögliche Zusammenhänge gesehen und die Ernährung kann entsprechend angepasst werden.

 

Gewöhnen Sie sich an, drei bis fünf kleine Mahlzeiten pro Tag zu essen. Wählen Sie fettarme und eiweißreiche Lebensmittel und verzichten Sie möglichst oft auf zuckerhaltige Lebensmittel. Achten Sie darauf, dass Sie während mind. 20 Minuten Ihr Essen langsam und bewusst genießen. Lenken Sie sich nicht mit TV, Handy oder Zeitung ab.

 

Trinken Sie idealerweise alle 30 Minuten, wobei Sie auf Getränke direkt nach den Mahlzeiten verzichten sollten. Trinken Sie mindestens 2 Liter pro Tag, bestenfalls nur Wasser. Vermeiden Sie kohlensäurehaltige oder zuckerhaltige Getränke.

 

Flüssigphase

 

Bereits direkt nach der Magen-OP in der Türkei beginnen Sie mit schluckweisem Trinken von Tee und stillem Wasser. Am dritten postoperativen Tag nehmen Sie bereits drei bis vier Mahlzeiten pro Tag zu sich. Das kann eine Suppe, ein Joghurt oder püriertes Obst sein.

 

Weichphase

 

Diese Phase beginnt ungefähr sieben Tage nach der Magen-OP. Häufigkeit, Menge und Lebensmittelauswahl werden so weitergeführt wie bisher, nur die Nahrungskonsistenz ändert sich. Das langsame und bewusste Kauen wird jetzt geübt.

 

Übergangsphase

 

Die Ernährung wird langsam an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst und immer mehr Lebensmittel kommen auf den täglichen Speiseplan. Rohes Gemüse und Salate werden vorsichtig dazu genommen. Mindestens drei fettarme Mahlzeiten pro Tag stehen auf dem Programm, weiterhin in nur kleinen Mengen bis max. 150 g.



*** Bei  der Agentur Mein Neues Leben können Sie eine Magen-OP in der Türkei mit einem Nachsorgeprogramm in Deutschland buchen. Wir beraten Sie zu diesem Angebot gerne kostenlos.